Sommerfreizeiten 2021

Liebe Eltern, liebe Freizeitteilnehmer:innen,

es gibt gute Nachrichten: Voraussichtlich können die Sommerfreizeiten in Rodenroth stattfinden!

Wir nehmen ab sofort Buchungen entgegen. Mit der Buchung verpflichten sich alle Teilnehmenden, das Hygienekonzept einzuhalten. Dabei orientieren wir uns an den aktuellen Regelungen und den Empfehlungen des Hessischen Jugendrings. Genaueres wird kurz vor Beginn der Freizeit bekannt gegeben.

Um schon mal einen Eindruck zu bekommen, wie diese Regelungen aussehen können, hier ein paar Eckpfeiler:

  • Es ist damit zu rechnen, dass bei Anreise ein tagesaktuelles, negatives Testergebnis vorgelegt werden muss. Der Test muss in einem Testzentrum erfolgen (kostenloser Bürgertest).

  • Auf der Freizeit sind durch die Teilnehmer:innen Selbsttest unter Aufsicht durchzuführen. Die Selbsttests werden von uns gestellt.

  • Besuche sind nicht möglich.

  • Die Teilnehmer:innen dürfen die Freizeit nicht verlassen (bzw. danach nicht wieder anreisen).

  • Die Zelte werden mit max. 4 Personen belegt.

Das sind die aktuellen Regelungen. Das Geschehen ist sehr dynamisch. Wir warten noch auf einen Leitfaden für Freizeiten, der vom Hessischen Jungendring bis zu den Sommerferien herausgegeben wird. Daher können wir das vollständige Hygienekonzept erst kurz vor der Freizeit bekannt geben. Wir bitten hier um Verständnis, auch uns stellt die Situation vor große logistische Herausforderungen. Dennoch finden wir es wichtig, dass es solche Angebote für Kinder und Jugendliche gibt und wir machen möglich, was geht.

Bei der Ausschreibung und Planung orientieren wir uns an der aktuellen Regelung (Stand Anfang Juni). Das beinhaltet jedoch einige Voraussetzungen, diese sind zum Beispiel:

  • Die 7-Tage-Inzidnezen im Lahn-Dill-Kreis dürfen nicht wieder ansteigen und der Lahn-Dill-Kreis muss in Stufe 2 des hessischen Stufenplans bleiben.

  • Der aktuelle Stufenplan gilt bis zum 27. Juni. Bei einer Verlängerung darf es zu keiner Verschärfung der Regelungen für Kinder- und Jugendfreizeiten kommen.

  • Die Auslegung der geltenden Bestimmungen darf sich nicht verschärfen.

Das alles sind Faktoren, die wir unmöglich vorhersehen können. Es kann sein, dass eine Freizeit nur mit weniger Teilnehmer:innen durchgeführt werden kann. In diesem Fall gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Im ungünstigsten Fall kann es sein, dass Freizeiten ganz abgesagt werden müssen oder laufende Freizeiten abgebrochen werden müssen.

Ich hoffe sehr, dass trotz allem nicht die Lust auf Freizeiten vergangen ist. Nach über einem Jahr Einschränkungen und Lockdowns wollen wir zuversichtlich in den Sommer blicken und Kindern und Jugendlichen diese Auszeit ermöglichen.

Sollten Fragen bestehen bleiben, helfen wir gerne weiter. Da das Büro wegen Krankheit nur unregelmäßig besetzt ist, sind wir am Besten per Mail erreichbar unter freizeiten@cvjm-kv.de.

Viele Grüße

Christian Hilk
Leitender CVJM-Sekretär